Gartencenter Holland

Blütensträucher setzen Grenzen


Blüten und Blätter, der Schmuck des Gartens

Wenn der Betrachter eines Gartens seinen Blick schweifen lässt, erfreut er sich der sattesten Grüntöne und der schönsten Blüten von Bäumen, Sträuchern, Stauden und Blumen. Besonders Sträucher bieten aufgrund ihrer unglaublichen Vielfalt an Formen, Größen und Farben ungemein viele Gestaltungsmöglichkeiten im Garten.

Denn ein raffiniert gestalteter Garten bietet nicht nur jedem Gartenbewohner die optimalen Wachstumsbedingungen und bereitet dadurch sehr wenig Arbeit. Er gestaltet auch noch optisch verschiedene Zonen, die verschiedene Funktionen haben oder verschiedenen Mikrolebensräumen entsprechen. Dadurch erhält der Garten Spannung und wirkt großzügig, selbst wenn er an Quadratmetern klein ist.

Sichtschutz und Abgrenzung mit blühenden Sträuchern

So kann eine Minihecke aus gelb blühenden Forsythien, weißem oder lila Flieder, weißem Bauernjasmin oder Liguster zum Beispiel einen Komposthaufen oder die Mülltonnen elegant verdecken.

Und Beerensträucher wie Brom- und Himbeeren können einen Nutzgartenabschnitt nicht nur ertragreich vom Ziergarten trennen, sondern liefern auch noch hübsche Blüten und süße Beeren.

Und es muss ja nicht immer eine Thujahecke sein, die den Garten vor neugierigen Blicken von Passanten schützt. Zierquitte, Berberitze, Schneeball, Zierkirschen, Mahonien, Kornelkirsche oder der europäische Pfeifenstrauch brauchen zwar etwas mehr Platz in der Breite, um üppig zu blühen, tauchen den Garten aber jedes Jahr in ein wahres Blütenmeer.

Blühsträucher als Blickfang im Garten

Wer einmal eine Margerite, eine Hortensie oder eine Weigelie in voller Blüte erlebt hat, möchte einem solchen Hingucker gerne durch ein entsprechendes Beet im Zierrasen einen würdigen Rahmen geben. Umrahmt von einigen niedrig bleibenden Koniferen, Buchs oder kleinen Gräsern ziehen solche Sträucher jahrelang die Blicke aller Betrachter auf sich. Aber natürlich kann man sie auch ins rechte Licht rücken, indem man sie paarweise neben einer Bank oder an einem Spalier pflanzt, das zusätzlich noch mit einer Kletterpflanze bestückt ist.

Blühsträucher können, je nach Garten aber auch in Bereiche gepflanzt werden, die nicht für Rasenflächen geeignet sind, und ersparen ihren Besitzern damit die oft mühseligen Bemühungen um einen gesunden Rasen in schattigen oder sauren Bereichen des Gartens. Für sauren Boden ist zum Beispiel die Hortensie dankbar, deren Blüten bei niedrigem pH-Wert besonders blau blühen,

Ähnliche Berichte

Mehr erfahren
Gartenräume optimal gestalten
Mehr erfahren
Gräser – vielseitig und schön
Mehr erfahren
Düfte für Beet und Beauty
Mehr erfahren
Schöne neue Welt – Automatisierung im Garten
Wir setzen Cookies zur Reichweitenanalyse und Bereitstellung einiger Funktionen ein. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie Sich einverstanden.
OK